meta property=“og:locale” content=”de_DE” meta property=“og:image“ content=“htpps://hanshoefler.de/assets/images/og_image_hoefler_schmuck_2019.jpg“ meta property=“og:title“ content=“Schmuck in Edelstahl, Gold und Silber“ meta property=“og:description“ content=“Aktuelle Kollektionen von ERNSTES DESIGN, S.Oliver, Boccia, Gorgio Martello für Damen und Herren. Uhren, Armbänder, Ketten, Ohrringe und viele mehr.“ meta property=“og:type“ content=“Website“ meta property=“og:url“ content=“htpps://hanshoefler.de/hoefler-schmuck.html” meta property=“og:site_name“ content=“Hans Höfler – Optik, Hörgeräte, Schmuck, Uhren“

Schmuck zum verlieben.

Edles, schönes modisches.

Trauringe ganz individuell!

Willkommen in der Ideenschmiede! In der Fischer-Ideenschmiede von unserem Partner Fischer Trauringe, können Sie genau jene Ringe entwerfen, die Ihnen vorschweben.
Breite, Material, Aussehen, ganz nach ihren individuellen Vorstellungen. Vergleichen Sie bequem von zuhause verschiedene Varianten ihrer Trauringe. 
Bestellen können Sie Ihre Ringe exklusiv bei uns, nicht online. Und das hat gute Gründe: Erleben sie bei uns, wie ihre zukünftigen Ringe aussehen. Lassen sie sich Form, Farbe, Oberflächenbeschaffenheit und Steine ihrer Wunschringe zeigen. Und: ihre Ringe müssen passen! Die richtige Größe zu messen, ist heikel und deshalb Sache der Experten.
Jetzt wünschen wir Ihnen zunächst gute Inspirationen und viel Vergnügen beim Gestalten! 

==> Fischer-Ideenschmiede

ERNSTES DESIGN – Qualität made in Germany!

Von Beginn an spielte die Leidenschaft zu Edelstahl bei ERNSTES DESIGN eine große Rolle. ERNSTES DESIGN hat sich der besonderen Materialästhetik von Edelstahl verschrieben! Das Ziel der Firma ist es qualitativ hochwertige Schmuckkreationen, zu erschwinglichen Preisen, in größtmöglicher Eigenfertigung zu produzieren. In der Schmuckmanufaktur in Nordhorn verbinden 50 qualifizierte Mitarbeiter moderne Fertigungstechniken mit traditioneller Handwerkskunst.
ERNSTES DESIGN gibt's bei Höfler.

Höfler bietet mehr!

Reperaturen und Goldschmiedearbeiten
Schmuck hat oft einen besonderen ideelen Wert. Im Falle eines Defektes, reparieren wir gerne mit unseren Partnerbetrieben ihr Schmuckstück (Ringänderungen, Lötungen, Steinersatz). Drüberhinaus bieten wir Anfertigungen z.B. eines verloren Ohrrings oder Sonderanfertigungen. Fragen Sie uns!
Gravieren von Schmuck, Pokalen, Medaillen, Besteck
In unserer eigenen Gravierwerkstatt gravieren wir Ringe, Armbänder, Pokale, Medaillen oder Besteck, ganz nach ihren individuellen Wünschen.
Ohrloch-Stechen, hygienisch und schnell
Unser System "75 by Studex" stechen wir Ohrlöcher schnell und mit einem Optimum an Hygiene und Sterilität. Ohrlöcher in Sekundenschnelle und minimalem Schmerz. 

Modische Marken bei Höfler

Giorgio Martello Schmuck
Träume in Titan, für Damen und Herren
s.Oliver Schmuck
Modisch, jung, für Damen und Herren
Boccia Schmuck
Italienisches Design, ausgefallen schick

Kleine Stein- und Metallkunde

Gold
ist das bei der Schmuckherstellung am häufigsten verwendete Material. Es erfreut sich bis heute besonderer Beliebtheit. Sein Name geht zurück auf das althochdeutsche Wort „gold“, das für „gelblich“ oder „Blankes“ stand. Von allen Edelmetallen ist Gold am besten formbar, zudem behält reines Gold den typischen Glanz und Schimmer, läuft nie an und ist korrosionsbeständig. Gold ist in verschiedenen Farben erhältlich, welche durch unterschiedliche Legierungsmetalle entstehen.
Gelbgold wird mit Silber und Kupfer legiert und ist häufigsten anzutreffen.
Weißgold ist eine Goldvariante, die durch das Bleichen von Gelbgold entsteht.
Roségold, auch als „Rotgold“ oder „Russisches Gold“ bekannt, wird mit Kupfer legiert. Je höher der Kupfergehalt ist, desto stärker ist die Rotfärbung.
Die Zahl beim Gold bezieht sich auf den jeweiligen Anteil an Feingold. Die Bezeichnung 585 Gold bedeutet, dass von 1000 Gramm 585er Gold, 585 g reines Gold sind, die restlichen 415 g sind hauptsächlich Silber, Kupfer und sonstige Zusatzmetalle. Der Zahl “585” beschreibt den Feingoldanteil an reinem Gold.
Die gebräuchlichen Werte sind:
333er (8 Karat Gold), Gold-Legierung meistens als Gelbgold.
585er (14 Karat Gold), Goldgehalt 58,5 Prozent, in vielen Farben erhältlich, wie Roségold, Orangegold oder Rotgold.
750er (18 Karat Gold), besteht aus 75% Gold und wird auch als Kronengold bezeichnet, in vielen Farben erhältlich, wie Weißgold, Gelbgold, Purpurgold oder Rotgold.
999er (24 Karat Gold), wird für Barren und Goldmünzen verwendet, besteht aus 99,9 Prozent Gold als Minimum.

Silber/Sterling Silber
Unsere heutige Bezeichnung leitet sich vom Althochdeutschen „sil(a)bar“ ab. Das relativ gut formbare reine Silber ist weicher als Gold oder Platin. Silber wird normalerweise mit Metallen wie Kupfer legiert, um ihm mehr Festigkeit zu verleihen. Der Reinheitsgrade von Silber wird, wie beim Gold, als Anteile von 1.000 Teilen angegeben. Sterling bzw. 925er Silber ist zu 92,5 % rein und gilt als Standard für Qualitätsschmuck aus Silber. Ebenfalls sehr verbreitet ist das zu 95,8 % reine Britannia- bzw. 958er Silber.

Platin
Platin kommt wesentlich seltener vor wie bspw. Gold. Außerdem ist es reiner, stabiler und dichter als Gold. Platin ist hypoallergen, ruft also kaum allergische Reaktionen hervor. Die Reinheit von Platin wird, wie beim Gold, in Anteilen von 1.000 Teilen angegeben. Die häufigsten Reinheitsgrade sind 950er (95 % reines), 900er (90 % reines) und 850er (85 % reines) Platin.

Neben den Edelmetallen Platin, Gold, Weißgold und Silber finden Edelstahl und Titan immer mehr Liebhaber. 
Titan
Die Verwendung von Titan als Schmuckmetall hat eine kürzere Tradition. Titan zählt nicht zu den Edelmetallen. Es wird wegen seine Leichtigkeit und Widerstandsfähigkeit geschätzt und zeichnet sich durch seine besondere Farbe und der seidig glänzenden Oberfläche aus. Allergiker bevorzugen Titan, da es antiallergen und nickelfrei ist.

Edelstahl
Edelstahl ist vom Charakter her dunkler und vor allem härter als Silber, läuft nicht an und ist leicht zu pflegen. Poliert erhält das Metall einen silbrigen Glanz und wirkt mattiert wie Platin. Nicht jeder Edelstahlschmuck ist antiallergen. Lediglich Schmuck aus 316L-Stahl, besser bekannt als Chirurgenstahl, ist für Allergiker geeignet. 

Brillanten sind Diamanten, die sich durch einen besonderen Schliff, den Brillantschliff, auszeichnen. Dieser Schliff kann auch auf Diamantimitationen, wie bspw. Zirkonia und Strass, angewendet werden.
Der Unterschied zwischen einem Diamant-Brillanten und Zirkonia besteht vor allem in der Entstehung. Das Ausgangsmaterial von Brillanten sind Rohdiamanten, die auf natürliche Weise entstanden sind.
Zirkonia wiederum sind künstlich gezüchtete Kristalle, die in jeder Farbe hergestellt werden können und somit als kostengünstige Alternative für Edelstein gelten. 

Ein Brillant ist ein speziell geschliffener Diamant, der durch diesen Schliff eine hohe Brillanz erhält. Bei Edelsteinen angewendet, bezeichnet man ihn als Brillantschliff. Der Brillantschliff weist dabei die typischen mehreckigen Facetten auf, welche strahlenförmig um den Stein angeordnet sind. Da Diamanten am häufigsten im Brillantschliff geschliffen werden, spricht man heute bei einem im Brillantschliff geschliffenen Diamanten i.d.R. von einem Brillanten. Der Begriff Diamant bezeichnet also das „Ausgangsmaterial“, und der Begriff Brillant das daraus veredelte Endprodukt. 

Addresse

Höfler
Hans Höfler
Optik - Hörgeräte - Schmuck - Uhren 
Friedrich-Ebert-Straße 11
97215 Uffenheim

Kontakte
E-Mail: info@hanshoefler.de 
Tel: +49 (0) 9842 | 95573  
Fax: +49 (0) 9842 | 95573



© Copyright 2019 Hans Höfler